Die Akupunkturpunkte und Meridiane des menschlichen Körpers sind auf diesem Dummy klar markiert Die Akupunkturpunkte und Meridiane des menschlichen Körpers sind auf diesem Dummy klar markiert
Eine Frau unterzieht sich einer Akupunktur-Behandlung Eine Frau unterzieht sich einer Akupunktur-Behandlung
Einer der großzügigen Spa Behandlungsräume mit kompletter Ausstattung im Four Seasons Hotel Hongkong Einer der großzügigen Spa Behandlungsräume mit kompletter Ausstattung im Four Seasons Hotel Hongkong
Ein Gast macht Übungen bei Sonnenaufgang im Kamalaya Koh Samui in Thailand Ein Gast macht Übungen bei Sonnenaufgang im Kamalaya Koh Samui in Thailand
Altes Medizinbuch aus der Qing-Dynastie Altes Medizinbuch aus der Qing-Dynastie
Brennender Moxa auf Akupunkturnadeln wird verwendet, um Blockaden zu lösen und das natürliche Gleichgewicht des Körpers wiederherzustellen Brennender Moxa auf Akupunkturnadeln wird verwendet, um Blockaden zu lösen und das natürliche Gleichgewicht des Körpers wiederherzustellen
Körpermassage in einem luxuriösen Behandlungsraum im Plateau Residential Spa des Grand Hyatt Hongkong Körpermassage in einem luxuriösen Behandlungsraum im Plateau Residential Spa des Grand Hyatt Hongkong
Ein Reflexologe massiert die Reflexzonen an den Füßen während einer Behandlung Ein Reflexologe massiert die Reflexzonen an den Füßen während einer Behandlung
Eine traditionelle Dschunke durchsegelt den Hongkong Hafen bei Sonnenuntergang Eine traditionelle Dschunke durchsegelt den Hongkong Hafen bei Sonnenuntergang
Ein Aufenthalt im dekadenten Plateau Deluxe Zimmer des Plateau Residential Spa in Hongkong wird mit Sicherheit zum unvergesslichen Erlebnis Ein Aufenthalt im dekadenten Plateau Deluxe Zimmer des Plateau Residential Spa in Hongkong wird mit Sicherheit zum unvergesslichen Erlebnis
Eine Anordnung „Chinesischer Kräuter“, die in der Traditionellen Chinesischen Medizin verwendet werden Eine Anordnung „Chinesischer Kräuter“, die in der Traditionellen Chinesischen Medizin verwendet werden
Die Therapeuten im Four Seasons Hotel Hongkong geben acht auf die feinsten Details Die Therapeuten im Four Seasons Hotel Hongkong geben acht auf die feinsten Details
Tai Chi Lektion – die Traditionelle Chinesische Medizin basiert auf dem taoistischen Glauben eines ganzheitlichen und präventiven Ansatzes der Gesundheitsförderung Tai Chi Lektion – die Traditionelle Chinesische Medizin basiert auf dem taoistischen Glauben eines ganzheitlichen und präventiven Ansatzes der Gesundheitsförderung
Die Chinesische Mauer erinnert an die lange und  reiche Geschichte Chinas, die bis heute viele Wellnessbehandlungen beeinflusst Die Chinesische Mauer erinnert an die lange und reiche Geschichte Chinas, die bis heute viele Wellnessbehandlungen beeinflusst
Chi Nei Tsang Bauchmassage Chi Nei Tsang Bauchmassage

Chinesische Medizin

Chinesische Medizin (TCM) stand ganz oben auf der Liste, als die Weltgesundheitsorganisation anfing indigene Heilmethoden zu befürworten. Dies ist kaum verwunderlich, da sich ihr Einfluss weiter verbreitet hat als jede andere Form alternativer Therapien. Viele Spa-Behandlungen auf der ganzen Welt haben ihre Wurzeln in den alten chinesischen Heilmethoden. Während Praktiken aufgrund der Verfügbarkeit von Inhaltsstoffen und der Fähigkeiten der einzelnen Therapeuten variieren, sind die grundlegenden Konzepte sehr ähnlich.

 

Chinesische Medizin basiert auf dem klassischen taoistischen Glauben eines ganzheitlichen und präventiven Ansatzes der Gesundheitslehre durch die Fokussierung auf Ernährung, Bewegung und geistiges und seelisches Wohlbefinden. Taoismus ist die grundlegende Philosophie der Gesundheitsfürsorge, die von chinesischen Ärzten, Mönchen und Meditierenden seit mehr als 5’000 Jahren praktiziert wird. Mit der aktuellen Verschiebung im westlichen Denken hin zu einem integrativeren Ansatz für Geist und Körper, ist sie heute so aktuell wie sie es im klassischen China war.

 

Nach Taoistischer Lehre existiert das Universum als ein einheitliches Ganzes, bestehend aus zwei gegensätzlichen, aber sich ergänzenden Kräften; Yin und Yang. Es ist das Zusammenspiel zwischen diesen Kräften, das für das Qi maßgeblich ist, die Lebensenergie, die entlang eines Netzwerkes von Kanälen oder Meridianen fließt um jedes einzelne Organ im Körper zu stärken. Zusammen mit Jing (Lebensessenz) und Shen (belebender Geist), umfassen sie die “Drei Schätze”, die im Einklang sein müssen, um die körperliche, geistige und seelische Gesundheit einer Person zu erhalten. Die eigentliche Schönheit und der Nutzen der TCM liegen darin, dass sie den Körper als Ganzes behandelt, und darauf abzielt, Krankheiten zu verhindern und die allgemeine Gesundheit und Balance zu erhalten.

 

Von Massage-Therapien, über Akupunktur und Moxibustion zu pflanzlichen Heilmitteln und Qigong, wird das Praktizieren dieser alten Traditionen weiterhin gefördert, nicht nur als Heilverfahren, sondern als eine wesentliche Komponente, um Vitalität, Langlebigkeit und gute Gesundheit der Bevölkerung zu bewahren.

 

Akupunktur

 

Akupunktur genießt eine immense Popularität auf der ganzen Welt. Sie basiert auf der Prämisse des Ausgleichs der Fluss des Qi durch Einstechen von Nadeln an bestimmten Akupunkturpunkten entlang der körpereigenen Energie-Kanäle und Meridiane. Um sicherzustellen, dass der erfahrene Akupunkteur die genaue Position für die Nadel findet, muss er zunächst das Qi erfassen, mit einer Technik namens Deqi. Dies geschieht indem die Nadel ein paar Mal gedreht wird, wenn sie in der Haut ist, bis der Patient ein Taubheits- und Spannungsgefühl sowie einen dumpfen Schmerz verspürt, währen ein sanfter elektrischer Strom auf den Körper angelegt wird, um das Qi zu stimulieren. Die Nadeln verbleiben in der Regel für bis zu 30 Minuten in der Haut, während dieser Zeit können verschiedene Techniken angewendet werden, um das Qi für maximale Wirkung entweder zu beruhigen, auszubreiten oder zu stärken.

 

Viele Krankheiten können durch Akupunktur behandelt werden. Akupunktur ist am besten geeignet, um Schmerzen spezifischer Leiden zu lindern, einschließlich Verdauungs- und Atemwegsbeschwerden, gynäkologische Indispositionen, Kopfschmerzen und Migräne, Tennisarme, Schlaflosigkeit und Muskelschmerzen. Obwohl die westliche Medizin nicht methodisch genau erklären kann, wie Akupunktur funktioniert, haben Wissenschaftler anerkannt, dass sie funktioniert, weil ihre Wirkung durch die Beobachtung von Veränderungen in der Hirnaktivität wissenschaftlich messbar ist.

 

Moxibustion

 

Moxa ist die getrocknete Form eines Heilkrautes, das allgemein als Gemeiner Beifuß (Artemisia Vulgaris) bekannt ist. Durch dessen Anwendung auf bestimmte Akupunkturpunkte, dringen seine wärmenden und belebenden Eigenschaften in die Haut ein und aktivieren die körpereigene innere Energie. Moxibustion geht zurück auf chinesische Bauern, die Kräuter verbrannten und diese auf bestimmte Teile des Körpers legten, um Schmerzen zu lindern. Die heute am häufigsten verwendete Form von Moxa ist der Moxa-Stick, ein gepresstes Moxa Blatt ähnlich einer Mini-Zigarre, die angezündet und über die Haut des betroffenen Bereichs gehalten oder gedreht wird, wodurch Wärme in den Körper eindringt. Dies regt die Zirkulation des Blutes an und stimuliert das Qi.

 

Da sowohl Akupunktur als auch Moxibustion helfen, Blockaden entlang der Meridiane zu beseitigen, können sie für einen maximalen Effekt kombiniert werden. Das Ende des Moxa-Stick kann entweder entzündet und über die Haut gehalten werden, um den Akupunkturpunkt zu wärmen oder eine Akupunktur-Nadel kann direkt in einen Moxa-Stick gesteckt werden, der dann angezündet wird. Angezündet gibt das Kraut eine heilende Wirkung ab, die in den Körper eindringt.

 

Chinesische Akupressur Massage

 

Akupressur ist ein Begriff, der eine Vielzahl von Massage-Techniken umfasst, die manuellen Druck verwenden, um Energiepunkte in Gesicht und Körper zu stimulieren. Auf spezifische Akupunkturpunkte, wird kunstvoll kräftiger Hand- und Fingerdruck ausgeübt, zur Befreiung von Energieblockaden und zur Stimulierung des Qi. Die Akupressur-Technik kann in Verbindung mit anderen Massagearten eingesetzt werden und ist besonders förderlich für die Linderung von Verstopfungen, Durchfall, Schlaflosigkeit, Rückenschmerzen und schlechter Verdauung.

 

Fussreflexzonenmassage

In der TCM bildet der Fuß eine vollständige Repräsentation des gesamten Körpers mit Reflexpunkten, die jedem Organ und jeder Drüse entsprechen. Der große Zeh, zum Beispiel, ist mit dem Kopf verbunden und dessen manuelle Stimulation lindert Kopfschmerzen und Verspannungen. Ein erfahrener Fußreflexzonentherapeut verwendet Daumendruck zum Pressen und tiefen Massieren jeder der kleinen Reflexzonen in den Füßen zur Stimulierung und Aktivierung des körpereigenen natürlichen Heilungsmechanismus und zur Wiederherstellung des Gleichgewichtes des Qi. Fußreflexzonenmassage ist für alle Altersgruppen geeignet und hilft nachweislich, den Körper zu entspannen und zur Behandlung einer Vielzahl von akuten und chronischen Erkrankungen von postnataler Depression über Verstopfungen, Durchfall und Schlaflosigkeit bis zu Rückenschmerzen und Muskelschmerzen sowie Hautproblemen.

 

Schröpfen

 

Schröpfen ist eine wirksame Methode zur Beseitigung von Stockungen des Qi und zur natürlichen Wiederausrichtung der internen Energiebilanz des Körpers. Beheizte Näpfe werden strategisch auf verschiedenen Akupressur-Punkten auf der Haut platziert. Nachdem die Luft im Inneren der Schale mit Hilfe einer Pumpe abgesaugt wurde, helfen die vakuumierten Näpfe, die lokale Zirkulation des Qi zu erhöhen und den Körper gründlich zu beleben.

 

Gua Sha

 

Frei übersetzt als „abkratzen von Fieber“ oder „abschaben von Cholera”, wird diese alte Technik noch weit verbreitet in China praktiziert, unter anderem um Fieber, Kopfschmerzen und Muskel-Schmerzen zu lindern und zur Verbesserung der Durchblutung. Der Begriff “Gua” bedeutet, “zu kratzen” und “Sha” bezieht sich auf den plötzlichen Befall von Krankheiten wie Cholera oder Unwohlsein durch Sonnenstich im Sommer. “Sha” bezieht sich auch auf Hautausschläge.

 

Bevor die eigentliche Gua Sha-Behandlung beginnt, wird flüssige Medizin auf die schmerzende Stelle oder Akupunkturpunkte gerieben, um die Durchblutung des Körpers zu stimulieren. Der Therapeut schabt dann die Haut entweder mit einem keramischen chinesischen Suppenlöffel, einer einfachen Metall-Kappe oder einer Jade- oder Hornklinge, mit wiederholten Strichen von oben nach unten in Richtung des Blutflusses. Einige Kapillaren platzen dabei und geben Blut frei, was zu den sichtbaren violetten und schwarzen Prellungen führt, die nach der Behandlung zurückbleiben. Eine solche Stimulation fördert die Durchblutung und entfernt Obstruktionen und Giftstoffe aus dem Körper und lindert damit Schmerzen.

 

Tui Na

 

Wörtlich als “drücken und reiben” übersetzt, ist Tui Na die älteste Form der chinesischen Akupressur-Massage, die tiefen Fingerdruck auf wichtige Punkte entlang der Meridiane nutzt zur Stimulierung des Qi und zur Linderung von Schmerzen und Müdigkeit. Diese verjüngende Therapie ist besonders geeignet für die Behandlung von Erkältungen und Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Darmbeschwerden, Schmerzen im unteren Rücken, steifem Nacken und Hormonstörungen, dabei erfordern sensible Bereiche wie Gesicht und Hals sanftere Bewegungen.

 

Chi Nei Tsang

 

Chi Nei Tsang ist ein Begriff der lose verwendet wird, um eine Massage der inneren Organe in der Bauchregion zu beschreiben, die vermutlich von chinesischen taoistischen Mönchen entwickelt wurde, als eine Methode der Entgiftung und zur Stärkung des Körpers. Chi Nei Tsang basiert auf der Überzeugung, dass im Bauch-Bereich (insbesondere im unteren Bauch um den Nabel herum) das energetische Zentrum des Körpers ruht. Es ist auch der Ort, an dem wichtige Stoffwechselprozesse wie Verdauung, Entgiftung und Energieverarbeitung stattfinden und ist der Bereich, in dem sich Stress, Anspannung und negative Emotionen ansammeln und aufstauen. Während andere Massage-Techniken von der Peripherie nach innen arbeiten, zielt die Chi Nei Tsang Massage-Technik auf die inneren Organe ab und Arbeit aus der Mitte des Körpers nach außen, und reinigt und pflegt dabei die Organe. Das Verfahren hilft die Durchblutung zu verbessern, regt das Lymphsystem an und beseitigt Giftstoffe. Diese Form der Massage soll auch helfen, eine Fehlstellung der Füße, der Beine und des Beckens korrigieren zu helfen, und chronische Schmerzen im Rücken, Nacken und den Schultern zu lindern. Das emotionale Wohlbefinden wird auch verbessert, indem negative Emotionen, die sich im Verdauungssystem aufgestaut haben, aus dem Körper ausgeschieden werden.

 

Kräutermedizin

 

Seit Tausenden von Jahren haben chinesische Heilpflanzen eine wesentliche Rolle bei der Vorbeugung von Krankheiten und zur Förderung der Gesundheit und Langlebigkeit gespielt. So wurden Kräuterheilkundige im alten China dafür bezahlt, ihre Patienten gesund zu halten.

 

Im Laufe der Jahrhunderte, wurde die Definition von “Chinesische Kräuter”  auf mineralische Elemente sowie Tiere und teile von Tieren ausgeweitet – Knochen von Tigern, Hirschgeweih, getrocknete Gecko, Seepferdchen, Schweinegalle, Austernschalen, Perlen und Kaolin sind einige Beispiele. Chinesische Apotheken führen Chinesische Kräuter in ihrer Rohform an Lager oder aber als verarbeitete Medikamente in Form von Extrakten und Tinkturen, Ölen und Tränken sowie gemahlen als Basis, um Salben oder Umschläge zu machen.

 

Die Kräuter werden nach Charakter (heiß, warm, kühl oder kalt), Geschmack (sauer, bitter, süß, scharf, salzig und fad), Effektivität und Methode der Zubereitung eingestuft. Darüber hinaus wird ihre grundlegende biochemische Zusammensetzung und Heilwirkung berücksichtigt, die zusammen bestimmen, was Naturheilkundler als die „natürliche Affinität“ bezeichnen. Zum Beispiel haben Kräuter, die bei Leberleiden verwendet werden, eine Verbindung zum Leber-Meridian. Beim Abbau des Krautes im Körper, wird seine Energie vom Leber-Meridian aufgenommen und seine therapeutische Wirkung zielt direkt auf die Leber ab.

 

Einige Spas haben Kräutertees und Tonics in ihre Menüs aufgenommen zur Ergänzung ihrer physikalischen Behandlungen und zur Wiederherstellung des körpereigenen natürlichen Gleichgewichtes. Einige der gängigen Chinesischen Präparate bestehen heute aus Ginseng (Radix Panax Ginseng), einem leistungsstarken Stärkungsmittel, das das Nervensystem und das endokrine System stimuliert und die körpereigene Lebensenergie steigert; Kamille (Matricaria Chamomilla), als Tee getrunken, beruhigt den Magen und ist besonders geeignet für die Behandlung von Menstruationsbeschwerden und schließlich Dang Gui (Radix Angelica Sinensis oder Chinesische Engelwurz), das als Königin der Frauen-Kräuter angesehen wird. Dang Gui ist ein Stärkungsmittel für das Blut und hilft, den Menstruationszyklus zu regulieren und belebt das gesamte System. Es kann roh oder gekocht gegessen werden, allein oder in Kombination mit anderen Kräutern, in Kapseln oder in flüssiger Form.